Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Westfalenpost: Eiswürfel im Bodensee Berlin macht Biospritmix zur Pflicht

Westfalenpost: Eiswürfel im Bodensee Berlin macht Biospritmix zur Pflicht

Archivmeldung vom 24.08.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

1400 Euro musste eine durchschnittliche Familie auf dem Land im Jahr 2005 mehr für ihre beiden Autos ausgeben als fünf Jahre zuvor. Das hat der ADAC ausgerechnet. Da kommt es auf lächerliche sechs Cent pro Liter Sprit ab 2007 nicht an, oder? Zumal mehr Bio im Tank der Umwelt zu Gute kommt, oder?

Das Klima wird sich dennoch weiter erwärmen, die Gletscher trotzdem abschmelzen, wie der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer zu Recht kritisiert. Fünf Prozent Biotreibstoff werden die Atmosphäre wohl so stark abkühlen wie ein Eiswürfel den Bodensee.
Die Bundesregierung ist in der Zwickmühle: Mit der Pflicht zum Biomix im Tank kommt sie vor allem dem Wunsch der deutschen Automobilwirtschaft nach. Die hat sich gegenüber Brüssel dazu verpflichtet, den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2008 deutlich zu senken. Daher der Zwang zur Mischung. Macht Berlin den Biosprit jedoch zur Pflicht, darf es für den Ökotreibstoff keine Steuererleichterungen mehr gewähren. Sonst handelte sich die Regierung Ärger mit der EU-Kommission ein.
Der Umwelt jedoch ist damit nur wenig geholfen, die Automobilbranche kann Brüssel mit der Beimischung höchstens besänftigen. Um ihr selbst gestecktes Ziel zu erreichen wird sie mehr tun müssen: zum Beispiel kleinere und leichtere Autos bauen. Und die Hybridtechnik noch weiter vorantreiben.

Quelle: Pressemitteilung Westfalenpost

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sachte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen