Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Donaukurier zu den "Rechenkünsten" der Bahn

Donaukurier zu den "Rechenkünsten" der Bahn

Archivmeldung vom 24.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

330 Millionen Euro will die Bahn in den kommenden fünf Jahren in die Qualitätsoffensive stecken. Fragt sich nur, ob am Ende für die Kunden der gewünschte Effekt herauskommt. Denn bislang jongliert die Bahnspitze ja nur mit Zahlen - und das auf einem wenig schmeichelhaften Niveau.

80 Millionen will die Bahn für 120 zusätzliche Zugbegleiter ausgeben. Macht rund 11 000 Euro pro Zugbegleiter und Monat. Das dürfte das Stammpersonal aufhorchen lassen: Mit Sozialabgaben gibt die Bahn derzeit im Monat nicht einmal ein Drittel dieser Summe pro Zugbegleiter aus.

Quelle: Donaukurier

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enzian in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige