Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare BERLINER MORGENPOST: Blockieren überzeugt nicht

BERLINER MORGENPOST: Blockieren überzeugt nicht

Archivmeldung vom 09.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Kaum einer wird bestreiten, dass der Klimaschutz ein wichtiges Thema ist. Mir erschließt sich der Sinn der Aktionstage der "Extinction Rebellion" dennoch nicht. Offiziell, so sagen die Aktivisten, geht es ihnen darum, dass der Klimanotstand in Deutschland ausgerufen wird. Was passiert, wenn die Bundesregierung diesen Notstand tatsächlich erklären würde? Sind wir dann einen Schritt weiter?

Und was bleibt nach zwei Tagen Rebellion in Berlin? Junge Menschen, die sich fürs Klima engagieren und Druck auf die Politik machen wollen und offensichtlich gar nicht mitkriegen, dass auch die Grünen-Politiker - siehe die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop - weiter munter um die Welt jetten. Viele Berliner Polizisten, die viele Stunden im Einsatz waren. Und viele Berliner, die lieber überzeugt als blockiert werden wollen.

Quelle: BERLINER MORGENPOST (ots) von Christine Richter

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lohnen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige