Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Westfalenpost: EU-Kommission ist jetzt am Zug

Westfalenpost: EU-Kommission ist jetzt am Zug

Archivmeldung vom 29.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Eine Online-Umfrage ist keine Volksabstimmung. Aber das eindeutige Ergebnis der EU-Konsultationen zur Zeitumstellung belegt, dass dieses Thema die Bürger offenbar stärker interessiert als viele Politiker. Noch nie war eine Befragung der Europäischen Union erfolgreicher. Zweimal im Jahr an der Uhr zu drehen nervt, vor allem weil sogar Experten den Sinn der Aktion nicht erkennen können. Die EU-Kommission muss nun liefern.

Sie hat dem europäischen Parlament zugesichert, die Vor- und Nachteile der Zeitumstellung ernsthaft zu prüfen, um dann die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen. 4,6 Millionen Teilnehmer sind eine Größenordnung, die Jean-Claude Juncker nicht ignorieren kann. Wir sind gespannt auf die Argumente, die für das halbjährliche Drehen an der Uhr sprechen ... Mit dem Finger Richtung Brüssel zu zeigen, greift allerdings wieder einmal zu kurz. Auch die Bundesregierung bremst die Abschaffung der Zeitumstellung; noch im Frühjahr haben Union und SPD im Bundestag gegen einen entsprechenden Vorschlag der FDP gestimmt. Vor dem Hintergrund von drei Millionen Online-Stimmen aus Deutschland sollten sie ihre Meinung vielleicht noch einmal überdenken.

Quelle: Westfalenpost (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stock in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige