Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Lausitzer Rundschau: Zu Zidane/Fifa-Entscheidung: Eine Frage der Ehre

Lausitzer Rundschau: Zu Zidane/Fifa-Entscheidung: Eine Frage der Ehre

Archivmeldung vom 21.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Weil es dessen letztes Länderspiel war, ist die Spielsperre für Zidane durch die Fifa allenfalls eine symbolische Strafe. Sie ist aber wichtig, weil sie zeigt, dass niemand über den Regeln steht, Aggressionen nicht auf das Spielfeld gehören.

Zidane und Materazzi unterstreichen das mit ihrer Entschuldigung. Zidane legt indessen noch eins drauf, indem er die jüngsten Final-Zuschauer um Verzeihung bittet und einer Gemeinschaftsarbeit mit Kindern zugestimmt hat. Er bekennt sich damit zu seiner Vorbild-Rolle, die er bei vielen Nachwuchs-Kickern einnimmt. Das ist für ihn - wie die krasse Reaktion auf Materazzis Beleidigung im Finale - eine Frage der Ehre. Diesmal hat er sie allerdings souverän gelöst.

Quelle: Pressemitteilung Lausitzer Rundschau

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krokus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige