Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Krafts Problem

WAZ: Krafts Problem

Archivmeldung vom 10.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat ein Problem. Ausgerechnet zwei SPD-Minister im rot-grünen Minderheitskabinett, die bisher noch nicht negativ aufgefallen waren, kämpfen nun mit einer Affäre: Justizminister Thomas Kutschaty und Innenminister Ralf Jäger.

Die Fakten sind klar: Der Justizminister hat den Landtag in Sachen Parteispenden für den Unterbezirk des Innenministers lückenhaft unterrichtet. Und der Innenminister selbst muss damit leben, dass er als Aufsichtsratschef einer kommunalen Firma den Türöffner spielte für einen ebenso dubiosen wie spendenfreudigen SPD-Anwalt.

Kraft stellt das vor eine Frage: Wie soll sie mit der Pannenserie ihrer SPD-Minister in der Minderheitsregierung umgehen? Denn da ist auch noch die Flopp-Affäre um die Jülicher Atomkügelchen, die ihre Innovationsministerin Svenja Schulze angerührt hat, oder die Sache mit dem Haushalts-Kracher um Finanzminister Norbert Walter-Borjans. Erst scheitert er vor dem Verfassungsgericht, dann findet er Millionen. Eine starke Regierungschefin würde handeln. Denn eine Politik der ruhigen Hand beschädigt am Ende die Glaubwürdigkeit der NRW-SPD. 

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ahndete in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige