Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Unfassbar: Chemnitzer Theaterautor Reiner Woop fordert zum Mord an Demonstranten auf

Unfassbar: Chemnitzer Theaterautor Reiner Woop fordert zum Mord an Demonstranten auf

Archivmeldung vom 29.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Jetzt fallen die letzten Masken der Gutmenschen. „Mauer um Sachsen, AfD rein, Dach drüber, Napalm und Tür zu“, fordert der Theaterautor Reiner Woop. Auf Twitter setzte er gestern diese Hetze unter dem Hashtag „#Chemnitz“ ab. Woop gehört zu der Kategorie Moralisten, die sich über Ausländerfeindlichkeit erregen und angebliche Hass-Sprache, meist sachliche Kritik an der Flüchtlingspolitik, verbieten wollen. Dabei fordert er einen Völkermord.

Grund für den hasserfüllten, blutrünstigen Zwischenruf des  Detmolder „Intellektuellen“: In Chemnitz gingen gestern Abend 10.000 Menschen auf die Straße, um gegen die verfehlte Flüchtlingspolitik und die importierten Mörder zu demonstrieren. In Sachsen leben mehr als vier Millionen Menschen – all die will der Theatermann bei lebendigem Leibe verbrennen. Nicht weit weg von einer gewissen Anzahl von sechs Millionen, die in der BRD eine große Rolle spielen.

Überschritt die Grenze der Legalität: Napalm-Forderer Reiner Woop

Auch wenn der Autor besonders drastische Worte wählt, passt er sich damit ein in die hysterische Hetze der selbsternannten Elite, die in Theaterstücken, Zeitungsartikeln und sogenannten moralischen Appellen ihrem Hass aufs Volk freien Lauf lässt. Schon der „Stern“ beleidigte Sachsen als „dunkelstes Bundesland“, andere Mainstreammedien schrieben vom „braunen Schandfleck“, der von Deutschland abgetrennt werden müsse.

Die Wahrheit ist: Ohne den Mut der Sachsen gäbe es heute keine Deutsche Einheit. Sie waren die ersten, die in der DDR auf die Straße gingen und den menschenverachtenden Kommunismus mit Mauer und Schießbefehl zum Einsturz brachten. Das hat die westdeutsche Elite, die in der DDR stets den besseren deutschen Staat sah, den Menschen in Dresden, Leipzig und Chemnitz bis heute nicht verziehen.

Vor allem sind es heute erneut die Sachsen, von denen der Widerstand gegen eine verheerende Politik ausgeht. Da man sich nicht mehr anders zu helfen weiß, soll nun eben Napalm geworfen werden. Wer mehr über den Mann wissen will, der den Massenmord fordert, dem empfehlen wir dessen Homepage. Denn sein Twitter-Account wurde soeben geschlossen.

Quelle: Anonymousnews

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte matrix in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige