Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare "Geschichte wird gemacht"

"Geschichte wird gemacht"

Archivmeldung vom 27.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Am 1. August 2020 findet zwar kein Pokalendspiel im Fußball statt, trotzdem gibt es für diesen Tag nur ein Motto: "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!". Vergesst das übliche Schubladendenken, hier geht es nicht um Dinge wie Rechts, Links, Oben, Unten, Mitte oder welcher Religion jemand angehört, welches Aussehen er/sie hat und andere vermeintliche Unterschiede. Wir alle sind eine Menschheitsfamilie, deren Freiheit nicht nur in Deutschland sondern weltweit durch sehr fragwürdige Maßnahmen mehr als bedroht ist.

Lasst Euch nicht vom Mainstream durch ein sehr eingeschränktes Bild täuschen. Informiert Euch nicht nur in Leitmedien, sondern schaut ebenfalls, was in den alternativen und neuen Medien berichtet wird. Hinterfragt alles und recherchiert selbst. Stellt Euch zum Beispiel Fragen wie: "Warum veröffentlichen die Leitmedien keine wissenschaftliche Studien in denen steht, dass Masken nicht nur unnütz sind sondern sogar schädlich?", oder: "Warum werden keine positiven Meldungen gebracht?". Auch dies wäre möglich, denn anstatt den Schwerpunkt auf die kumulierten Zahlen der Positiv-Getesteten zu legen, könnte man genauso von den Genesenen berichten. Im Erste Hilfe Kurs lernt man, es soll alles getan werden, dass man den Verletzten beruhigt. Doch was macht die Regierung gemeinsam mit gleichgeschalteten Medien? Sie macht alles, um möglichst viel Angst in der Bevölkerung zu erzeugen. Dies macht niemand, der es gut mit einem meint und sich um Heilung bemüht. Selbst Mediziner und andere Experten schließen nicht aus, dass hier mit einer Lupe auf die alljährliche Grippesaison geschaut wird - und zwar weltweit. Zusätzlich erfährt man auch nichts über die tatsächlich Erkrankten, sondern nur immer von irgendwelchen durchaus umstrittenen Testergebnissen. Es besteht, kein Grund in Angst oder gar Panik zu verfallen, wenn man sich die tatsächlichen Zahlen anschaut, so wie es beispielsweise ein Samuel Eckert oder Dr. Bodo Schiffmann in ihren Videos machen.

Es gibt auch keinen Grund aus Angst vor Angriffen seitens der Antifa oder anderen Dingen nicht nach Berlin zu fahren. Schaut Euch die Messias Serie von Karma Singh an. Dort erklärt er im zweiten Teil eine Übung, die er in dem folgenden Video noch einmal erwähnt.

Das heißt, dass wenn man die Kinder, Schwerkranken oder diejenigen abzieht, die im Urlaub sind, dann müssten immer noch Millionen nach Berlin zum "Tag der Freiheit kommen". Es gibt sogar die Möglichkeit ganz bequem per organisierten Bustouren zur Demo zu gelangen. Also seid alle dabei und kommt nach Berlin. Denn wie hieß es so schön 1980 im Lied von der Gruppe Fehlfarben: "Keine Atempause, Geschichte wird gemacht. Es geht voran ..."

Eine große friedliche Demonstration in Deutschland kann weltweit zur Signalwirkung werden. Deshalb lasst uns am 1. August 2020 mit der größten Demonstration, die dieses Land bisher gesehen hat, tatsächlich Geschichte schreiben, indem wir die vom "System" geschürte Spaltung überwinden und gemeinsam friedlich für die Freiheit der Menschheit auf die Straße gehen.


Quelle: Kommentar ExtremNews

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hotkey in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige