Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Salmonellen-Affäre: Fragwürdig

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Salmonellen-Affäre: Fragwürdig

Archivmeldung vom 02.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Krisenmanagement fragwürdig, Aufklärungsarbeit mehr als mangelhaft. In der Bayern-Ei-Affäre macht Umweltministerin Ulrike Scharf nun seit über zwei Jahren eine denkbar schlechte Figur. Die Frage der Grünen-Abgeordneten Rosi Steinberger ist berechtigt: Warum haben die bayerischen Verbraucher erst im Januar via Anklage der Regensburger Staatsanwaltschaft erfahren, dass wohl auch mehrere Dutzend Menschen in Bayern zu den Salmonellenerkrankten zählten?

Scharf wusste, dass die Justiz gegen den früheren Bayern-Ei-Geschäftsführer ermittelt und früher oder später unangenehme Ergebnisse präsentiert. Trotzdem hat es sie nun unverständlicherweise kalt erwischt. Kommt es zum Prozess, könnte Scharf das ein weiteres Mal passieren.

Quelle: Mittelbayerische Zeitung (ots) von Christine Schröpf

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bestnr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige