Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Verstöße gegen Mindestlöhne

WAZ: Verstöße gegen Mindestlöhne

Archivmeldung vom 26.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Tausende Firmen scheren sich einen klammen Kehricht um den Mindestlohn, den sie ihren Mitarbeitern schulden. Das lässt erahnen, dass ohne Mindestlöhne in diesen Branchen reinste Willkür herrschen würde. Deshalb ist es richtig, überall dort, wo Dumpinglöhne eine Rolle spielen, einen auf die Branche abgestimmten Mindestlohn einzuführen. Für acht Branchen mit zwei Millionen Beschäftigten gilt das bereits. Im Juli kommen 800 000 Pflegekräfte hinzu.

Doch Stundenlöhne lassen sich nicht so leicht prüfen. Im Putzgewerbe etwa ist die Unsitte verbreitet, den Mindestlohn zwar zu zahlen, aber die in einer Stunde zu erledigende Arbeit zu erhöhen. Dann sollen eben 15 Zimmer statt 12 geputzt werden. Schafft die Putzfrau das nicht, ist sie selber schuld. Die Prüfer konstatieren, dass dies ein echtes Problem für sie darstellt, was nichts anderes heißt, dass viel mehr als die überführten zehn Prozent der Firmen den Mindestlohn unterlaufen. Genau das droht auch in der ambulanten Pflege. Die Zeit pro Patient ist schon heute viel zu knapp bemessen. Würde durch den Mindestlohn der Zeitdruck weiter erhöht, wäre niemandem geholfen. Deshalb ist effektive Kontrolle genauso wichtig wie der Mindestlohn selbst. Selbstverständlich braucht es dafür mehr Prüfer.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adeln in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige