Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue Westfälische (Bielefeld): NRW eine Woche vor der Wahl

Neue Westfälische (Bielefeld): NRW eine Woche vor der Wahl

Archivmeldung vom 03.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Eine Woche vor der Landtagswahl präsentieren sich die etablierten Parteien nicht in bester Verfassung. Die CDU, seit Monaten durch eine Serie von Pannen und Skandälchen geschwächt, muss sich plötzlich mit den Folgen ihrer stark anrüchigen Geldbeschaffung von vor fünf Jahren rumschlagen.

Die SPD bringt es nicht übers Herz, eindeutig und unmissverständlich jegliche Zusammenarbeit mit der Linkspartei auszuschließen. Diese offene Flanke liefert CDU und FDP nach wie vor die schärfste Wahlkampfmunition und sorgt für Irritationen in den eigenen Reihen. Die FDP hat sich in eine Lage manövriert, in der sie auf Gedeih und Verderb an die CDU gekettet ist, ein Bündnis, das eine Mehrheit der Wähler nicht will und dem die Demoskopen kaum eine Chance einräumen. Ihre einzige Alternative ist die Opposition. Weil sie dahin unter keinen Umständen zurückkehren wollen, reden die Grünen nach wie vor viel über ein Bündnis mit der SPD, schmeißen sich aber gleichzeitig so heftig den Schwarzen an die Brust, dass sich viele verwundert die Augen reiben. Alarmstufe 1 herrscht vor allem bei der CDU, die Woche für Woche in den Umfragen ihre Felle davonschwimmen sieht. Die Serie von Durchstechereien und Indiskretionen, die der Partei seit Monaten Ärger macht, lässt mittlerweile sogar die Frage aufkommen, ob die Angriffe sich nicht gezielt gegen den Spitzenkandidaten und Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers richten, der im eigenen Laden bei weitem nicht so geliebt und geschätzt wird wie man nach außen den Eindruck erwecken will. Rüttgers hat viele Gegner in der Union und noch mehr Parteifreunde, die ihn nicht mögen. Schon wird gemutmaßt, dass es einflussreiche Christdemokraten in Düsseldorf und in Berlin gibt, die lieber die Landtagswahl in NRW verlieren als sie mit Rüttgers zu gewinnen.

Quelle: Neue Westfälische

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte intakt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige