Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Große Verantwortung

Neue OZ: Große Verantwortung

Archivmeldung vom 18.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Konjunkturpakete der - alten - Bundesregierung zeigen Wirkung. Ohne die Milliarden, die zum Beispiel zur Energieeinsparung in öffentliche Gebäude fließen, sähe es im deutschen Handwerk bedeutend schlechter aus. So bezifferte Hanns-Eberhard Schleyer das Minus beim Umsatz für dieses Jahr mit zwei Prozent, für das nächste Jahr rechnet er mit einem weiteren Prozent Abschlag.

Schleyer lobte gestern ausdrücklich die Unterstützung aus Berlin, die eindeutig zur Stabilisierung der Branche beigetragen habe.

Aber er mahnte auch an, dass begonnene Hausmodernisierungen auch noch 2011 beendet und abgerechnet werden können. Außerdem forderte er eine schnelle Abwicklung, sprich Bezahlung der Baufortschritte. Denn viele Handwerker sind mehr denn je auf pünktliche Überweisung ihrer Forderungen angewiesen. Die Zahlungsmoral etlicher Kunden ist schlecht, und die Banken, vor allem die großen überregionalen Häuser, lassen gerade kleinere Unternehmen mit Zusagen für Zwischenfinanzierungen oft hängen.

Auch wirtschaftlich gesunde Betriebe können so ins Schlingern kommen. Das Handwerk zählt noch rund 4,8 Millionen Beschäftigte, Tendenz sinkend. Diese Jobs aufs Spiel zu setzen kann sich eine Volkswirtschaft nicht leisten. Hier tragen die Banken eine große Verantwortung.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nadel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige