Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Das Phänomen Greta Thunberg - ein Paradebeispiel für Recycling

Das Phänomen Greta Thunberg - ein Paradebeispiel für Recycling

Archivmeldung vom 21.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Falls du noch nicht von ihr gehört hast, Greta ist eine sechzehnjährige schwedische Schülerin. Sie ist ein typisches, durch Impfstoffe geschädigtes Kind, bei dem das Asperger-Syndrom diagnostiziert wurde, was eine der sehr vielen Auswirkungen der Schwermetalle und anderer Giftstoffe in Impfstoffen ist.

Es gibt keine klare Definition von Asperger und selbst in dieser Bastion der pharmazeutischen Medizin, Wikipedia, finden sich nur vage, zweideutige und widersprüchliche Beschreibungen.

Eine der vielen Möglichkeiten, wie sich dieses Syndrom ausdrücken kann, ist eine Art "Idiot-Savant"-Zustand, bei dem der Betroffene scheinbar erstaunliche mentale Leistungen erbringen kann, während er in alltäglichen Angelegenheiten generell inkompetent ist. Es ist nicht unbekannt, dass dieses Syndrom als Borderline-Syndrom diagnostiziert wird, das selbst oft von Schwermetallvergiftungen sowohl durch Impfstoffe als auch durch Amalgamzahnfüllungen begleitet wird.

In diesem speziellen Fall drückt sich der "Savant" als eine Fähigkeit aus, völlig überzeugend zu sein, ohne etwas von dem zu verstehen, was sie sagt! (Borderliner können das oft gut machen so wie große Schauspielerinnen.) In Greta ist der Hirnschaden recht groß und ihr schiefer Gesichtsausdruck lässt vermuten, dass ein Schlaganfall bald auftreten kann oder bereits ein relativ leichter Schlaganfall stattgefunden hat.

Ihre Mutter hat es sich zur Aufgabe gemacht, um eine angeblich nachlassende Bühnenkarriere wiederzubeleben, sich zu weigern, "aus Gründen der Umwelt" zu fliegen, und ihre Tochter indoktriniert, auch zu glauben, dass dies eine gute Idee ist. Greta hat keine kritische Fähigkeit! Sie wird völlig glauben, was auch immer eine vertrauenswürdige Person ihr sagt. Die Vergiftung ihres Gehirns hat sie unfähig gemacht, kritisch zu denken, und sollten sich Tatsachen ergeben, die im Widerspruch zu den in ihr indoktrinierten Überzeugungen stehen, werden sie einfach mental gelöscht. Das hat zur Folge, dass sie noch nie eine wesentliche Entwicklungsphase durchgemacht hat, in der ein Kind zwischen sieben und der Pubertät seine eigene Identität unabhängig von den Eltern etabliert. Greta verhält sich immer noch als Kleinkind, das vollständig von ihren Eltern kontrolliert wird, weil die Hirnschäden es ihr unmöglich gemacht haben, in die Unabhängigkeit zu wachsen.

Ihr Vater hat Verbindungen, die es ihm ermöglichten, den Auftritt seiner Tochter beim Klimagipfel im Dezember 2018 in Kattowitz, Polen, zu inszenieren - sehr offensichtlich ein Vorzeigeprojekt mit der "Umwelt-Aktion", dass er sie die ganze Strecke mit einem Elektroauto von ihrer Heimat in Schweden bis Kattowitz gefahren hat. Eine "Aktion", denn natürlich ist die Umweltbelastung der Stromerzeugung für die Reise, mehrere Hotelaufenthalte entlang des Weges und alles andere Nötige um ein Vielfaches höher als für zwei Plätze in einem Flugzeug.

So tat Greta in Kattowitz, was ihr gesagt wurde (ihre Hirnschäden machen sie unfähig, eine andere Wahl zu treffen), und sie wurde zu einer internationalen Figur. Ihre "Botschaft" an die Konferenzteilnehmer war reine Soros-Propaganda ohne Bezug zu wissenschaftlichen Fakten.

Kurz gesagt, ein Kind, das durch das Pharmakartell so stark geschädigt wurde, dass es nicht kritisch denken kann, fördert ein Programm der De-industrialisierung, was zu einer mittelalterlichen Art von Lebenswandel und massiver Entvölkerung führt.

Greta wurde angewiesen, Freitags von der Schule fernzubleiben, um gegen den Klimawandel zu "protestieren", ohne zu wissen, dass die harten wissenschaftlichen Daten (im Gegensatz zu Computermodellen) zeigen, dass ein solcher menschengemachter Wandel nicht stattfindet. Ihr "Beispiel" wird nun von Soros Dienern in der Mainstream-Presse genutzt, um Kinder in Deutschland zu missbrauchen, indem auch sie illegal aufgefordert werden, Freitags der Schule fernzubleiben, um gegen den nicht existierenden "vom Menschen verursachten Klimawandel" zu protestieren.

In einer Reihe von Artikeln, die derzeit vorbereitet werden, wird der gesamte "globale Erwärmungs-/ Klimawandel-/ extremes Wetter-" Betrug Stück für Stück demontiert, so dass nichts anderes übrig bleibt als der Plan des Bankenkartells, Afrika und Mittelamerika in Armut zu halten, um einen Bestand von arbeitslosen Migranten zu schaffen, die bereit sind, nach Norden zu wandern, um die europäischen und amerikanischen Kulturen und Wirtschaften zu destabilisieren.

Quelle: Gastkommentar von Karma Singh

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige