Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Rheinische Post: Abendland wird selbstbewusster

Rheinische Post: Abendland wird selbstbewusster

Archivmeldung vom 25.09.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Bei Bert Brecht heißt es, wer die Wahrheit nicht kenne, sei ein Dummkopf; wer die Wahrheit kenne und sie eine Lüge nenne, sei ein Verbrecher. Das klingt schroff, ist aber nicht falsch.

Auch die jetzt weltbekannten Redepassagen über Gewalttendenzen im Islam, mit denen der Papst jüngst in Regensburg überrascht hat, werden nicht dadurch unwahr, dass Benedikt im Gewand des Gelehrten eben nicht kieselglatt-diplomatisch aufgetreten ist.
Nachdem in der muslimischen Welt wirklicher Zorn herrschte oder die Wonnen der Empörung genossen wurden, fiel die westliche Welt mehrheitlich durch Schreckhaftigkeit auf. Ein "Musste-er-das-so-sagen?" lag in der Luft, wo immer zwei Westler die Köpfe zusammensteckten. Dass der Papst ein Recht auf freie Rede hat, noch dazu, wenn diese Wahrheit und Klarheit die Ehre zu geben versucht und religiös motivierte Gewalt nicht tabuisiert, leuchtet immer mehr Politikern ein, so etwa dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso oder Hessens Ministerpräsidenten Roland Koch. Sieht man ab von dem töricht-untauglichen Versuch des US-Präsidenten George Bush, den Papst für den Anti-Terror-Krieg zu instrumentalisieren, festigen die verspäteten Kommentare zu Benedikts Rede den Eindruck, dass abendländisches Duckmäusertum nachlässt und Selbstbewusstsein wächst.

Quelle: Pressemitteilung Rheinische Post

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beeilt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige