Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Märkische Oderzeitung: zu Großbritannien

Märkische Oderzeitung: zu Großbritannien

Archivmeldung vom 14.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Eine "neue Ära" verspricht der britische Premier David Cameron. Das ist sie - schließlich hat das Königreich seit dem Zweiten Weltkrieg keinerlei Koalitionsregierung erlebt. In ihr sind die Liberalen die eigentlichen Gewinner - jeder dritte gewählte Abgeordnete schlitterte gleich in die Regierungsränge.

Da werden sie es verschmerzen, dass eines ihrer wichtigsten Vorhaben, eine Wahlrechtsreform, nicht die Fürsprache der Torys findet. Auf die Briten kommen indes harte Zeiten zu. Denn im Gesundheitssystem wollen die Koalitionäre noch mehr sparen als unter Labour geplant. Über eine Steuererhöhung wird gemunkelt. Die Zuwanderungszahlen werden begrenzt. Auch die EU wird kaum Impulse erwarten können. Über das Abenteuer in Afghanistan, das die Liberalen am liebsten schnell beenden würden, wird es Debatten geben. Und auch beim Thema Atomkraft sind die Partner gespalten. Die "neue Ära" ist mit Sprengstoff durchsetzt.

Quelle: Märkische Oderzeitung

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glimmt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige