Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Auf der Hintertreppe

Neue OZ: Auf der Hintertreppe

Archivmeldung vom 18.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Kurator als Hehler? Die Affäre um das Tiepolo-Bild mit dem frommen Sujet liest sich wie eine einzige Teufelei, die von Beteiligten im Nachhinein umfrisiert wird - zu einem kleinen Missverständnis.

Erstaunlich an der Sache ist nicht allein, dass ein Museum von den tatsächlichen Umständen eines Gemäldeerwerbs nichts wissen wollte. Bestürzend wirkt heute vor allem, dass es erst eines Gerichtsurteils bedurfte, um zu erwirken, was einzig angemessen ist: die Rückgabe des Bildes. Dabei hätten die Museumsleute wissen können, unter welch dubiosen Umständen das Bild in ihr Haus gelangt ist. Ein viel zu niedriger Preis, eine wenig seriöse Vorbesitzerin, der Transport am Zoll vorbei: Aus solchen Details werden Hintertreppengeschichten gestrickt.

Das Landesmuseum ist nach dem Urteil jetzt am Zug. Verlorenes Vertrauen sollte im eigenen Interesse schnell wiedergewonnen werden - etwa durch eine kritische Revision der eigenen Bestände. 

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte widert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige