Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Rückkehr der Gremlins

Neue OZ: Rückkehr der Gremlins

Archivmeldung vom 23.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Eins haben die ARD-Granden gelernt, seit Jauch sie als entscheidungsunfähige Gremien-Gremlins bloßgestellt hat. Sie brauchen kein halbes Jahr mehr, um einen Hochkaräter zu verprellen.

Ohne Raab und Pro Sieben kriegt die ARD keine Unterhaltung jenseits des Musikantenstadls hin. Hatte man vor diesem Eindruck Angst? Vielleicht. Aber wie steht der Senderverbund jetzt da? Als Bollwerk öffentlich-rechtlicher Kreativität jedenfalls nicht. Ob Soap, ob Quiz: Das Erste klaut bei den Privaten. Selbst beim Pro-Sieben-Personal hat die ARD sich schon bedient. Nur reicht es da eben nicht für Raab, sondern nur für ein geflopptes Faktotum wie Bruce Darnell.

Früher waren die Dritten der ARD die TV-Experimentierstube. Heute nimmt ein kommerzieller Sender das Risiko auf sich, einem Raab die Zügel schießen zu lassen. Und die ARD? Hat nicht mal den Mut, ihn anzuwerben.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte skalp in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige