Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Mitteldeutsche Zeitung: zu Basel III

Mitteldeutsche Zeitung: zu Basel III

Archivmeldung vom 14.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Banken und deren Eigentümer müssen nach den am Wochenende in Basel beschlossenen Regeln entsprechend ihrer Risiken mehr Geld für Notfälle zurücklegen. Das an sich ist löblich. Doch der Kompromiss der Notenbanker und Finanzaufseher der 27 wichtigsten Volkswirtschaften weist eine Reihe von Unzulänglichkeiten auf.

So ist der Zeitraum bis zur völligen Umsetzung bis 2019 gestreckt. Die aggressiv agierenden Hedge-Fonds und auch Risikokapital-Firmen bleiben ausgenommen. Und eine handlungsfähige internationale Finanzaufsicht, die am Ende die Regeln auch durchsetzen kann, wird es nicht geben. Man darf auf die nächste Krise gespannt sein.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pimmel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige