Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Ostsee-Zeitung zu: Hartz-IV-Geld bleibt liegen

Ostsee-Zeitung zu: Hartz-IV-Geld bleibt liegen

Archivmeldung vom 02.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Bis zu vier Millionen Menschen verzichten auf Geld vom Amt, obwohl sie einen Anspruch auf Hartz-IV-Leistungen oder Sozialhilfe hätten. Im Einzelfall ist das durchaus verständlich. Denn vor der Auszahlung stehen hohe Hürden. Wer das Geld will, muss sich "nackt" machen. Vielen Älteren, die ihr Leben lang gearbeitet haben, käme der Bettelgang zum Amt nie in den Sinn.

Die Sozialbürokratie ist wie ein Dschungel. Wer mutig ist und frech, kommt gut durch. Andere verheddern sich im Dickicht oder kehren gleich um. Dem Staat kommt das nicht ungelegen. Er spart so Milliarden an Steuergeldern ein. Und der Wille, etwas am System zu ändern, bleibt schwach.

Quelle: Ostsee-Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: