Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare AfD: Randale in Stuttgart – was der Mainstream verschweigt

AfD: Randale in Stuttgart – was der Mainstream verschweigt

Archivmeldung vom 31.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić

Die Nacht von Samstag auf Sonntag. Es versammeln sich in der Innenstadt, laut Mainstream-Presse, „zahlreiche Jugendliche. Es kommt zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.“ Die Faktenlage sieht grundlegend anders aus: Es sind über 600 vorwiegend männliche Jugendliche, die brutal auf die Polizei losgehen und sie u.a. mit Flaschen und Fäusten angreifen. Und einen Fakt verschweigt der Mainstream ebenfalls: Der überwiegende Anteil der Angreifer – so Beobachter – hat einen Migrationshintergrund.

Wie schon bei der Stuttgarter Krawallnacht vor fast genau einem Jahr sind es Migranten und vermeintliche Flüchtlinge, die hier die Polizei und damit den deutschen Staat angreifen. Bis morgens um 2 hält die Randale an. Vergleichsweise milde die Sanktionen: 6 von 600 werden vorläufig festgenommen.

Wir sagen: Klare Kante gegen gewalttätige Migranten – wer sein Gastrecht missbraucht, verlässt unser Land!

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leib in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige