Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Gossen-Niveau

Neue OZ: Gossen-Niveau

Archivmeldung vom 20.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

In der Spitze fast 14 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten: Klitschko-Kämpfe bleiben Quoten-Garanten und machen Veranstalter und RTL glücklich. Doch die Schlagzeilen schrieb diesmal nicht der ukrainische Faustkämpfer mit politischem Sendungsbewusstsein, sondern sein rüpelhafter Gegner.

Was sich Dereck Chisora leistete, war nicht nur geschmacklos, sondern tiefstes Gossen-Niveau. Da kann es gar nicht zwei Meinungen geben: Dieser ungehobelte Haudrauf gehört aus dem Verkehr gezogen. Wie übrigens auch sein ihm in inniger Abneigung verbundener Landsmann David Haye.

Die beiden Briten haben dem Profiboxen moralichen Schaden zugefügt. Aber wenn sich die erste Aufregung gelegt hat, wird man sie wohl wieder auf dem Zettel haben für Kämpfe mit den Klitschkos oder gegeneinander. Denn Bad Boys gehen in diesem Gewerbe immer - egal, was sie auf dem Kerbholz haben. Wenn es um Kohle und Quoten geht, wird gern ein wenig geheuchelt.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige: