Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Kurzarbeit stößt an ihre Grenzen

WAZ: Kurzarbeit stößt an ihre Grenzen

Archivmeldung vom 18.08.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.08.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wie die Deutschen in dieser Krise die Arbeitslosigkeit bisher in Grenzen halten, findet Beachtung in anderen Industrieländern. Das Erfolgsmodell heißt Kurzarbeit und ist auf dem besten Weg, ein sozialpolitischer Exportschlager zu werden.

Zumindest empfiehlt Brüssel das deutsche Modell weiter. Dabei haben auch wir die Kurzarbeit erst in dieser Krise so richtig entdeckt - und klug ausgebaut. Jetzt, da es in vielen Betrieben mangels Aufträgen zu wenig Arbeit gibt, übernimmt die Solidargemeinschaft einen Großteil der Personalkosten. Dadurch können Mitarbeiter im Betrieb bleiben. Kostenlos darf Kurzarbeit für die Betriebe nicht sein. Schließlich liegt es in ihrem Interesse, Fachkräfte zu behalten. Allerdings taugt Kurzarbeit nur zur Überwindung allenfalls mittelfristiger Auftragsflauten. Bis zu zwei Jahre ist sie möglich, doch so lange werden die Wenigsten durchstehen. Viele Betriebe, die seit Krisenbeginn Kurzarbeit fahren, stoßen bereits an ihre Grenzen. In der Metallindustrie ist absehbar, dass sie eher in vier statt in zwei Jahren wieder soviel produzieren wird wie vor der Krise. Das ist mit Kurzarbeit nicht zu machen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte delfin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige