Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Märkische Oderzeitung: zur Lage in Afghanistan

Märkische Oderzeitung: zur Lage in Afghanistan

Archivmeldung vom 06.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Wenn Politiker Soldaten in einen gefährlichen Einsatz schicken, ohne sich über die Konsequenzen klar zu sein, ist das grob fahrlässig. Wenn eben diese Politiker zugleich mehr Rückhalt in der Bevölkerung fordern, weil die Zahl der Toten und Verwundeten zunimmt, stellt das ein plumpes Ablenkungsmanöver dar.

Seit Jahren zeichnet sich ab, dass der Krieg am Hindukusch nicht gewonnen werden kann. ... Auffällig ist, wie unverholen Präsident Karsai auf Distanz zum Westen geht und das Gespräch mit allen relevanten Gruppen einschließlich Taliban  sucht. Wenn das umstrittene Staatsoberhaupt vollends die Freundschaft aufkündigt, um politisch zu überleben, fehlt der NATO ein Ansprechpartner. Und dann werden Anarchie und Chaos noch wachsen.

Quelle: Märkische Oderzeitung

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige