Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Mittelbayerische Zeitung: Farce

Mittelbayerische Zeitung: Farce

Archivmeldung vom 28.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

So geht das nicht! Man muss kein verbohrter Traditionalist sein, um dem Videobeweis in der derzeit praktizierten Form die Daseinsberechtigung abzusprechen. Tor? Abseits? Elfmeter? Platzverweis? Der technische Assistent drückt jeder Entscheidung den Stempel "vorläufig" auf und beraubt den Fußball damit seiner spontanen Emotionen. Er dimmt den Jubel oder die Wut auf den Rängen entsprechend herunter. Denn wer weiß schon, ob der Pfiff des Referees Bestand haben wird?

So wird aus dem Hilfsmittel ein Angriff auf das Wesen des Spiels. Ulkigerweise bleibt trotz Videoassistent vieles Ansichtssache. Picken wir uns nur mal das vermeintliche Handspiel (?) des Gladbachers Jannik Vestergaard in Augsburg oder das angebliche Foul (?) von Mark Uth vor Hoffenheims Ausgleich in Leverkusen heraus. Wahrscheinlich wird das Prozedere beim Videobeweis irgendwann modifiziert. Ob's dann besser wird, steht einstweilen dahin. Aber bei dieser Farce darf es nicht bleiben.

Quelle: Mittelbayerische Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte partie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige