Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Schweigen

Neue OZ: Schweigen

Archivmeldung vom 21.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

So mutig sie bei ihren Manövern auf der Piste in ihren Boliden auch sind: Geht es darum, eine Einschätzung zur politischen Situation in Bahrain zu geben, kneifen die Formel-1-Piloten. Eine Art Staatsräson in der Vollgasbranche - es geht um Selbstbehauptung um jeden Preis. Das ist bitte schön wörtlich zu nehmen, denn Ecclestone & Co. kassieren in der Wüste richtig ab. Was jenseits ihres goldenen Käfigs passiert, scheint die Branche nicht zu interessieren.

Fast scheint es, als habe es einen Maulkorberlass gegeben. Viele würden gern mehr sagen, dürfen es aber offensichtlich nicht. Das bestärkt Bahrains Opposition in dem Vorwurf, wonach sich die Formel 1 von den Regierenden hat instrumentalisieren lassen. Die Königsklasse des Motorsports ist auch in anderen Staaten mit fragilen politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen unterwegs. Aufgrund der globalen Popularität könnten ihre Protagonisten auf Missstände hinweisen. Aber Schweigen im Walde. Oder in der Wüste - siehe Bahrain.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte torf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige