Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Südwest Presse: Kommentar zum Brexit-Kurs des Vereinigten Königreiches von Großbritanien und Nordirland

Südwest Presse: Kommentar zum Brexit-Kurs des Vereinigten Königreiches von Großbritanien und Nordirland

Archivmeldung vom 16.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Nun also auf die harte Tour. Nach übereinstimmenden Meldungen englischer Tageszeitungen wird Premierministerin Theresa May morgen einen sauberen Schnitt mit dem Kontinent verkünden. Aus für die Zollunion, Abkehr vom Europäischen Gerichtshof, vor allem aber Schluss mit dem gemeinsamen Binnenmarkt. In dieser Konsequenz wären alle Überlegungen eines "soft brexit" hinfällig. Diese neue Klarheit dürfte die Verhandlungen zwischen Rest-Europa und Großbritannien vereinfachen.

Statt eines Durchwurstelns, das auf beiden Seiten des Kanals nur für neuen Frust sorgen dürfte, stünden ab Frühjahr inhaltlich harte, klare Verhandlungen an. Das Ziel der Londoner Regierung ist es, die volle Kontrolle über die Einwanderung zurückzuerlangen, Kontinentaleuropa braucht England als Handelspartner.

Hier zeigen sich erste Kompromisslinien. Ob May aber mit ihrem harten Brexit im Inneren überzeugen kann, ist fraglich. Sollte Englands Wirtschaft in die Knie gehen, könnten Brexit-Gegner eine Renaissance erleben. Und Schottland würde abermals über ein Ende der Union mit England diskutieren - auf die harte Tour.

Quelle: Südwest Presse (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte steter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige