Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Frankfurter Rundschau: Vom Bierzelt nach Europa

Frankfurter Rundschau: Vom Bierzelt nach Europa

Archivmeldung vom 30.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Angela Merkel hat Recht: Die Europäer können sich auf dieses Amerika nicht mehr uneingeschränkt verlassen. Sie werden nicht umhinkommen, mehr Verantwortung für sich selbst und die Welt zu übernehmen. Das bedeutet im Wesentlichen dreierlei: Sie müssen die liberale, westliche Ordnung gegen innere und äußere Feinde verteidigen. Sie müssen die Verbindlichkeit internationalen Rechts und internationaler Verträge sicherstellen, etwa mit Blick auf den Pariser Welt-Klimavertrag.

Vor allem aber müssen sie die Europäische Union (EU) konsolidieren und sich zugleich mit gemeinsamen Verteidigungsfähigkeiten ausstatten, die sie unabhängiger von den USA machen. Merkels Bierzelt-Rede hat in ganz Europa und auch in den Vereinigten Staaten ein großes Echo ausgelöst. Das war sicherlich kalkuliert und beabsichtigt. Gleichwohl sollte man nicht vergessen, dass sie im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung sprach. Das relativiert die Tragweite ihrer Worte nicht. Aber es stellt sie in ein anderes Licht.

Quelle: Frankfurter Rundschau (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oblag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige