Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Thomas Fischer: Offener Brief an alle Menschen

Thomas Fischer: Offener Brief an alle Menschen

Archivmeldung vom 14.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Liebe Menschen, da ich hoffe, dass diesen Brief auch Menschen erhalten, welche ich nicht persönlich kenne, möchte ich mich kurz vorstellen. Meine Name ist Thomas Fischer, ich bin verheiratet, habe fünf Kinder, zwei habe ich mitgebracht, zwei meine Frau, eins haben wir gemeinsam. Die Familie komplettiert unser Hund "Anton", welcher durch seinen Freigeist überzeugt. Ich bin ein ganz normaler Typ, aber ich mache mir momentan sehr viele Gedanken, nicht um mich, sondern um das, was um uns herum passiert und wie wir alle eingelullt werden, ohne zu merken, dass man einen totalitären Staat hinter unserem Rücken aufbaut. Meine Horrorvision ist es im Mao-Anzug fähnchenschwingend eine Parade zu besuchen, während meine Kinder einen Ausflug in FDJ-Uniform machen.

Vielleicht lachen sie jetzt über die von mir gewählten Worte des ersten Absatzes. Dennoch gebe ich zu bedenken, dass während Wulff, Houston und Concordia durch die Medien getrieben werden, entscheidende Dinge im Hintergrund ablaufen, über die nur am Rand berichtet wird. Dies beginnt bei "ACTA", pflanzt sich fort über Eingriffe in die Souveränität von Griechenland und endet in der Einschränkung von Bargeldgeschäften.

Eine Elite, welche zugegebenermassen bessere Anzüge trägt, als die Maos, Stalins und Honeckers, versucht uns gerade mit Hilfe ihrer professionellen Medien gegeneinander auf zu hetzen und uns ihr "1984", das nur ihnen Vorteile bringt, als Erfolg zu verkaufen. Regimekritiker werden hier nicht verfolgt, sondern sie werden über die Medien in eine Ecke gestellt, siehe hierzu http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/nach-hetzkampagne-offener-brief-von-wirtschaftsprofessoren-an-die-geschaeftsfuehrung-der-stuttgarte.html, um ihren Namen zu beschmutzen und sie ihrer beruflichen Existenz zu berauben.

Wir Menschen werden von den Ackermanns dieser Welt und deren Vasallen, der Politelite, als Sache und Spielball betrachtet. Griechenland dient hierzu als Experimentierfeld in Europa, um zu testen, was wir uns zumuten lassen. Ich hoffe, dass die griechische Polizei, ihren Worten Taten folgen lässt. Siehe hierzu http://www.seite3.ch/Athen+Unruhen+Polizei+droht+Regierung+mit+Haftbefehl+/529304/detail.html. Denn passiert hier nichts, wird die Elite in Nadelstreifen sich als nächsten Spielplatz Portugal, gefolgt von Irland, Spanien, usw. vornehmen.

Während wir Deutschen durch ein Fussballspiel nach dem anderen berauscht werden und uns trotz Manroland- und Schleckerpleite, desaströsen Einzelhandelsumsätzen im Weihnachtsgeschäft, riesigen Problemen in der Stahlindustrie, siehe hierzu http://www.welt.de/wirtschaft/wall-street-journal/article13867716/ThyssenKrupp-tut-sich-schwer-mit-Konjunkturflaute.html, Einsparmassnahmen bei Lufthansa, Umsatzeinbrüchen der Häfen und Flughäfen, die Mär des Wirtschaftswunders erzählen lassen, arbeiten die Eliten daran, schlussendlich den Mensch gänzlich zur Sache ab zu stempeln.

Es ist an der Zeit, dass wir uns zusammenfinden, egal ob schwarz oder weiss, egal ob Grieche oder Deutscher, egal ob Frau oder Mann, egal ob jung oder alt. Es geht um uns, unsere Träume, unsere Zukunft, usere Mutter Erde und Frieden für uns und unsere Kinder. Schauen wir weiter zu, werden uns die Eliten dieser Welt alle zu mittellosen handlungsunfähigen Werkzeugen ihrer Ideologie machen, um ihre persönlichen Profite zu maximieren. Der "Zensus 2011" ist der erste Schritt in Deutschland genau dorthin.

Ich weiss, dass es viel verlangt ist, neben dem gesamten Alltagsstress sich Zeit für solche Themen zu nehmen, aber zwei Stunden heute, entscheiden darüber ob wir alle als Sache enden oder Mensch bleiben dürfen. Wir müssen uns in eine Position bringen, um in der Masse handlungsfähig zu sein, denn nur so werden wir gegen diese Elite bestehen können. Am Beispiel Griechenlands sieht man ganz deutlich, was uns allen blüht, wenn wir uns weiterhin in die Abhängigkeit deren Geldes begeben. Wir sind erpressbar und können jederzeit unserer Lebensgrundlage beraubt werden. Alles ersichtliche Vermögen bringt uns in die Situation der Handlungsunfähigkeit. Was in Deutschland mit dem "Zensus 2011" gerade erst begonnen hat, ist in Griechenland durch eine Abgabe für Immobilienbesitz perfektioniert worden, welche man über die Stromrechnung eintreibt.

Liebe Schweizer, Österreicher, Holländer, Finnen, Franzosen und Deutsche lasst euch bitte nicht von den Eliten und Medien einlullen. Im Moment ist es noch ruhig, weil die Hochfinanz euer Geld für die Zinszahlung Griechenlands, Portugals, Spaniens, usw. benötigt. Hat man dort die Menschen zur Sache gemacht, ist der Rest dran. Das nennt man Profitmaximierung während des Todes auf Raten. Für die sind wir alle gleich!!!

Um Mensch zu bleiben und nicht zur Sache zu werden, bleibt nur die Möglichkeit in der Masse das Vermögen in Edelmetallen zu anonymisieren und uns damit von den Eliten unabhängig zu machen. Sonst haben wir verloren!!!!!

P.S. : Man kann ab sofort bei mir oder auf meinen Veranstaltungen bis 15.000 Euro absolut anonym tauschen!!! Kontaktieren sie mich per Mail. Die Veranstaltungsorte finden sie unter: www.kundengold.de

Herzlichst, Euer Thomas Fischer.

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte teller in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige