Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Absolut mediengerecht

Neue OZ: Absolut mediengerecht

Archivmeldung vom 02.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Was verursacht nun den Skandal - das Bild von Richard Prince? Oder das Originalfoto, mit dem die blutjunge Brooke Shields seinerzeit zur Schau gestellt wurde? Der mediengerechte Tumult verdeckt die Tatsache, dass die Arbeit von Prince ein Foto ausstellt und kein nacktes Mädchen.

Eine allzu spitzfindige Unterscheidung? Nein. Denn zur Strategie des Künstlers gehört, Bilder der Massenmedien und der Werbung als Teil des kollektiven Gedächtnisses sichtbar zu machen. Prince verarbeitete den Marlboro-Cowboy zur Bilderserie - und eben auch Brooke Shields.

Allerdings stammen diese Fotos aus einer Ära, die heutigen Internetnutzern als mediale Vorzeit erscheinen muss. Der Medienwandel hat Wahrnehmungen verändert. Dazu gehört auch der Blick auf Kinderpornografie, die im Netz neue fürchterliche Dimensionen erreicht hat. Das erklärt die Heftigkeit, mit der nun um ein Foto gestritten wird.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hockey in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige