Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Weser-Kurier: zur Übertragung des Großen Zapfenstreiches durch die ARD

Weser-Kurier: zur Übertragung des Großen Zapfenstreiches durch die ARD

Archivmeldung vom 11.03.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.03.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

So werden sich die ARD-Verantwortlichen wohl auch nur deshalb für die Sondersendung entschieden haben, weil sie auf die Quote schielten. Der Fernsehzuschauer werde doch bestimmt einschalten, um zu sehen, ob Guttenberg - wie damals etwa Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder- eine Träne verdrückt.

Der Freiherr, der Mann mit dem Glamourfaktor, er bringt immer noch Zuschauer, die Fans und Kritiker gleichermaßen, gegeneinander auf. So werden wir uns vielleicht darauf einstellen müssen, dass uns das Fernsehen bald - wenn denn Guttenberg tatsächlich jemals zum Privatier werden sollte - zur besten Sendezeit nach der Tagesschau mit einem ARD-Brennpunkt erfreut wie diesem: "Guttenberg kauft im Supermarkt ein."

Quelle: Weser-Kurier

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erbend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige