Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Frankfurter Rundschau: Pläne für Bahnreform

Frankfurter Rundschau: Pläne für Bahnreform

Archivmeldung vom 03.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Das klingt gut: Die Eisenbahn soll in Zukunft dazu da sein, möglichst viele Menschen möglichst bequem und umweltschonend ans Ziel zu bringen. Seit der Privatisierung im Jahr 1994 war das Unternehmen dem Diktat des Profits unterworfen.

In der Blütezeit des Neoliberalismus herrschte der Gedanke vor, Konkurrenz und Gewinnmaximierung brächten alle anderen Segnungen quasi naturwüchsig mit sich, und Geld falle auch noch ab. Ein Vierteljahrhundert später ist aus dem verschuldeten Staatsunternehmen ein verschuldetes Privatunternehmen geworden, aber dem Wachstum der Notwendigkeiten fährt es weiter hinterher. Nun also soll die öffentliche Daseinsvorsorge wieder in den Vordergrund rücken - wenn es tatsächlich gelingt, die Satzung entsprechend zu ändern. Das ist eine sehr gute Idee.

Quelle: Frankfurter Rundschau (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte untere in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige