Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue Westfälische (Bielefeld): Grüne gleichauf mit den Genossen

Neue Westfälische (Bielefeld): Grüne gleichauf mit den Genossen

Archivmeldung vom 23.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Grünen schießen wie eine Rakete in den Umfragehimmel. Den Senkrechtstart befördert der Frust über Schwarz-Gelb. Und die "Dagegen"-Stimmung in der Republik. Denn die Grünen sagen vor allem Nein: zu Atom, zu Kohle, zu Gentechnik, zu Großprojekten der Infrastruktur. Diese Haltung finden mittlerweile auch enttäuschte Konservative interessant.

Mit der Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke hat die Bundesregierung zudem einen Konflikt in die Welt gesetzt, der wie Wildwasser auf die Mühlen der Ökopartei stürzt. Die Genossen strampeln sich an der "Atomkraft? Nein, danke"-Front zwar auch ab, aber die Meriten dafür landen bei den Erfindern des Anti-AKW-Protests. Für die SPD ist der grüne Höhenflug die Aufforderung, die Themen noch eigenständiger zu setzen. Denn die Laufzeitverlängerung steht wohl nicht im Zentrum der Sorgen, die die Krankenschwester oder den Facharbeiter umtreiben. Der sogenannte Otto Normalverbraucher weiß immer noch nicht genau, was er von der jetzigen SPD halten soll. Sigmar Gabriel und seine Mannschaft haben in Sachen Profilierung noch viel Arbeit vor sich.

Quelle: Neue Westfälische

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ambra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige