Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Waffenrecht

Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Waffenrecht

Archivmeldung vom 14.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Von Winnenden geht ein Signal aus. Das ist gut so. Könnten die betroffenen Familien die Verschärfung des Waffenrechts formulieren, wäre ein völliges Verbot von Faustfeuerwaffen in Privathand angesagt. Soweit können und wollen Politiker, zumal in einem Wahljahr nicht gehen.

Und es könnte auch den nächsten Amoklauf nicht ausschließen. Schon bisher gab es die Plicht zur sicheren Aufbewahrung. Außerdem dürfte  die Zahl der illegalen Schießgeräte, die herumliegen, die der angemeldeten noch übersteigen. Die  Möglichkeit einer unangemeldeten Überprüfung  ist sinnvoll. Tausende  Kontrolleure sind dazu nicht nötig: Treffen kann es jeden Waffenbesitzer jederzeit, darin liegt die Wirkung. Auch eine Amnestie für die Abgabe "schwarzer" Waffen oder die Anhebung der Altersgrenze für den Umgang mit schweren "Knarren" im Verein, all das ist richtig und hätte längst realisiert werden können. Doch was in einer solchen Gesetzesnovelle das Verbot von Spielen mit Paintballwaffen zu suchen hat, die Farbkleckse verschießen, erschließt sich nicht. Das sind populistische Schrotschüsse. Wo bleibt dann das Verbot von Killerspielen am PC? Fallen auch Indianerspiele mit Pfeil und Bogen darunter? Hier wird ein Gesetz zur Farce, weil pädogogisch-pazifistischer  Übereifer daran mitgeschrieben hat.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte berlin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige