Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Frauenquote für Aufsichtsräte?

WAZ: Frauenquote für Aufsichtsräte?

Archivmeldung vom 18.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Eine Frauenquote für Führungsspitzen wäre eine reine Notlösung. Denn nach oben sollten diejenigen kommen, die dazu fachlich geeignet sind. Kompetenz hängt nicht vom Geschlecht ab. Und trotzdem: In Deutschland ist eine Frauenquote nicht nur in Aufsichtsräten dringend nötig. Denn die Wirtschaft ist eine männerdominierte Welt; das gilt vor allem für Top-Positionen.

Dabei gibt es genug gut qualifizierte und karrierewillige Frauen. Sie schaffen es aber viel zu oft nicht, die "gläserne Decke" zu den Führungsebenen zu durchstoßen. In der oft konservativen Wirtschaftswelt mit ihren traditionellen Rollenbildern und Verhaltensmustern bleiben eben viele Männer lieber unter sich - Kompetenz hin oder her.

Frauenquoten würden helfen, diese Wirtschaftswelt zu modernisieren - auch wenn so eine Vorgabe eine Notlösung ist. Eine Quote reicht jedoch nicht. Auch das Kinderbetreuungsangebot muss in Deutschland deutlich ausgeweitet werden, damit Kinder und Karriere miteinander vereinbar sind.

Natürlich sind auch die Frauen gefragt. Wer Karriere machen will, muss dafür kämpfen. Und die von Männern gemachten Spielregeln in der Wirtschaftswelt ändern. Nur so wird dann wirklich nur Kompetenz zählen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stange in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige