Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare WAZ: Kaufklima statt Kaffeesatz

WAZ: Kaufklima statt Kaffeesatz

Archivmeldung vom 05.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Vor wenigen Tagen meldete die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sinngemäß: Das Konsumklima in Deutschland ist robust. Die Verbraucher sind auch inmitten der weltweiten Wirtschaftskrise bei guter Stimmung.

Dumm nur, dass sich die nicht befragten Verbraucher offenbar nicht an die Ergebnisse der Kaufklimaforscher halten. Oder wo kommt der Umsatz-Einbruch im Einzelhandel jetzt plötzlich her? Hat der Hauptverband des Einzelhandels tatsächlich recht, wenn er erklärt, dass die Auto-Abwrackprämie wie ein Geldstaubsauger wirkt, der im März allen anderen Händlern die Umsätze weggeschlürft hat? Demnach hätten die Autokäufer dafür gesorgt, dass zum Beispiel der Fleischfachhandel im Jahresvergleich mit über fünf Prozent Umsatzrückgang ganz bös' ausgebremst worden ist. Auto und Fleisch - beides geht natürlich nicht. Aber warum hat sich dann auch das Millionen-Heer von Nichtauto-Käufern die Wurst vom Brot nehmen lassen? Fragen über Fragen, die die Vermutung nahe legen, dass in undurchsichtigen Zeiten auch Experten nur im Kaffeesatz lesen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (von Wilfried Beiersdorf)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte undp in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige