Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Reiserechtler: Deutsche müssen Flugtickets nur noch anzahlen

Reiserechtler: Deutsche müssen Flugtickets nur noch anzahlen

Archivmeldung vom 10.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Dietrich Schneider / pixelio.de
Bild: Dietrich Schneider / pixelio.de

Die Deutschen müssen nach Ansicht eines Reiserechtlers künftig beim Buchen eines Flugtickets nicht mehr gleich den vollen Preis bezahlen, sondern nur eine Anzahlung von 20 Prozent. Dieses Fazit zieht Ernst Führich im Nachrichtenmagazin "Focus" nach zwei neuen Urteilen gegen die Airline TUIfly durch das Landgericht Hannover sowie den Reiseveranstalter Thomas Cook durch das Oberlandesgericht Frankfurt am Main.

Die Richter werteten die Vorauszahlung von bis zu 100 Prozent - selbst bei Abflügen Monate später - als "unangemessene Benachteiligung". Während dieser Zeit trage der Kunde das Insolvenzrisiko und Zinsverluste. Führich sagte dem Magazin, bei der Buchung werde künftig nur die Anzahlung fällig, "der Rest erst vier Wochen vor Abflug". Die Lufthansa beruft sich einstweilen auf ein Urteil des Landgerichts Köln, das ihr die komplette Vorkasse noch gestattet; dagegen läuft jedoch Berufung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fitis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige