Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Schweizer Hotels verzeichnen weniger Übernachtungen

Schweizer Hotels verzeichnen weniger Übernachtungen

Archivmeldung vom 07.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: moonlight4229109 / pixelio.de
Bild: moonlight4229109 / pixelio.de

Die Schweizer Hotelbranche hat im ersten Halbjahr 2012 einen deutlichen Rückgang bei den Übernachtungszahlen hinnehmen müssen. "Die Ferienplanung geht verstärkt über das Portemonnaie, was die Schweiz zusammen mit dem starken Franken besonders trifft", sagte Christoph Juen, Chef des Branchenverbands Hotelleriesuisse.

Insgesamt wurde ein Minus von 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Bei den ausländischen Gästen belief sich der Rückgang auf 6,1 Prozent, bei den inländischen waren es 0,5 Prozent.

Als Hauptursache sieht der Branchenverband die unsichere wirtschaftliche Lage in Europa. "Sorgen bereitet uns vor allem der massive Preisdruck, dem die Betriebe ausgesetzt sind. Damit verschlechtert sich zum einen die Ertragslage, zum anderen wird der Referenzpreis auf ein Niveau gesetzt, das nur schwer zu korrigieren sein wird", so Juen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einfach in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige