Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Autobahnen: Baukonjunktur zieht an – Verkehr stockt

Autobahnen: Baukonjunktur zieht an – Verkehr stockt

Archivmeldung vom 27.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
An den Engstellen im Bereich von Autoabahnbaustellen kann es zu Staus kommen. Bild: ACE
An den Engstellen im Bereich von Autoabahnbaustellen kann es zu Staus kommen. Bild: ACE

Wer will fleißige Bauarbeiter sehen? Aussicht darauf bieten derzeit Schnellstraßen. Die Zahl der Baustellen auf deutschen Autobahnen ist in den vergangenen drei Wochen von 349 um 60 auf 409 gestiegen und damit um mehr als 17 Prozent. Wie der ACE Auto Club Europa werden derzeit auf einer Gesamtstrecke von mehr als 1 555 Kilometern die Fahrbahnen erneuert und ausgebaut. Vor knapp einem Jahr allerdings, Anfang Mai 2011, zählte der Club mit 429 Autobahnbaustellen sogar noch 20 mehr als heute. Die von Bauarbeiten beeinträchtigte Strecke ist seinerzeit aber geringfügig kürzer gewesen.

Der Anteil von Baustellen am gesamten Autobahnnetz beträgt derzeit – beide Richtungsfahrbahnen eingerechnet – 6,33 Prozent (Anfang Mai 2011 waren es 6,20 Prozent).

An den Engstellen im Bereich von Autobahnbaustellen entwickeln sich täglich zusammengenommen mehr als 300 Kilometer lange Staus, schätzt der ACE. Aufs Jahr gerechnet sind die durch Baustellen verursachten Staus demnach insgesamt rund 110.000 Kilometer lang.

Unfallrisiko mindern

Um das Risiko der gefürchteten Verkehrsunfälle im Bereich von Baustellen einzudämmen empfiehlt der ACE, Tempolimits und Überholverbote zu beachten und im Bereich verengter Fahrstreifen bei dichtem Verkehr nicht nebeneinander, sondern versetzt zu fahren.

Baumaßnahmen notwendig

Nach Darstellung des ACE verfügt Deutschland als starker Wirtschaftsstandort und als wichtiges Transitland über ein alles in allem gutes Autobahnnetz. Wer wolle, dass das so bleibe, müsse die Infrastruktur erhalten und bei unabweisbarem Bedarf ausbauen, so der Club. Daher sollten Kraftfahrer Verständnis für Bauarbeiten aufbringen und zeitweise Verkehrsbehinderungen gelassen hinnehmen.

Baustellen-Highlight:

Die von Bautätigkeit am stärksten betroffene Autobahn ist die A29 in beide Fahrtrichtungen.
Die 190 Kilometer lange Autobahn verläuft durch Niedersachsen – zweigt am Autobahndreieck Ahlhorner Heide von der Autobahn A 1 ab und führt über Oldenburg nach Wilhelmshaven – ist zu 48,21 Prozent mit Baustellen belastet. Kraftfahrern bleibt lediglich eine rund 98,40 Kilometer lange Strecke ohne Baustellen.

ACE Baustellen-Hitliste: (längstes Baustellenstück)

  1. A29 mit 45,80 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Wilhelmshaven (3) und dem Autobahnkreuz Kreuz Oldenburg-Nord (13). Im gesamten Abschnitt finden Fugenvergussarbeiten statt.
  2. A5 mit 21,80 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Achern (53) und der Anschlussstelle Appenweier (54). Im gesamten Abschnitt findet ein 6- spuriger Ausbau statt.
  3. A1 mit 20,80 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Wildeshausen-West (61) und der Anschlussstelle Lohne/Dinklage (65). Im gesamten Abschnitt findet ein 6- spuriger Ausbau statt.
  4. A27 mit 15,80 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Bremen-Überseestadt (18) und dem Autobahnkreuz Bremer Kreuz (22). Im gesamten Abschnitt finden Baumfällarbeiten statt.

Quelle: ACE Auto Club Europa

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte puffer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige