Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Harzer Tourismusverband erwartet erneuten Besucheransturm

Harzer Tourismusverband erwartet erneuten Besucheransturm

Archivmeldung vom 07.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Topographische Karte des Harzes
Topographische Karte des Harzes

Lizenz: ODbL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Harzer Tourismusverband erwartet für das kommende Wochenende erneut einen Besucheransturm. "Wie es aussieht, wird der Schnee bleiben, vielleicht kommt sogar noch neuer dazu, und die meisten neuen Corona-Verordnungen gelten auch erst ab Montag", sagte Christin Wohlgemuth, Pressesprecherin des Harzer Tourismusverbandes, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Selbst wenn die 15-Kilometer-Regelung gelte, werde das vermutlich nicht viel ändern. Im niedersächsischen Teil des Harzes kämen die meisten Besucher aus Niedersachsen und dort liege ihres Wissens nach nirgends die Inzidenz über 200. Ihr Fazit: "Es werden am Wochenende vermutlich wieder viele Menschen in den Harz kommen." Wegen dieser Erwartung habe die Polizei fürs Wochenende auch "aufgerüstet", so Wohlgemuth. "Es wurde Verstärkung angefordert. Die werden die Zufahrtsstraßen betreuen, aber auch im Ort unterstützen und dort unter anderem die Maskenpflicht und die Parkplätze kontrollieren." Online würden sie außerdem Updates zur Lage auf den Parkplätzen im Harz geben. Seien die Parkplätze voll, müssten die Menschen umdrehen oder in andere Regionen ausweichen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bismut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige