Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen : Nur sieben Prozent der Deutschen streiten sich im Urlaub

: Nur sieben Prozent der Deutschen streiten sich im Urlaub

Archivmeldung vom 09.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: obs/Promotur Turismo Canarias S.A.
Bild: obs/Promotur Turismo Canarias S.A.

Eine positive Nachricht zur Urlaubszeit: Nur sieben Prozent aller Deutschen streiten sich regelmäßig mit dem Partner, wenn sie zusammen wegfahren. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins BRIGITTE BALANCE (Heft 4/12). Fünf Prozent der Befragten haben schon einmal während oder direkt nach dem Urlaub eine Beziehung beendet.

Für 71 Prozent der Frauen und 64 Prozent der Männer in Deutschland gehört Streit jedoch unbedingt zu einer Beziehung dazu. Nur jeder Vierte gab an, seinen Ärger lieber herunter zu schlucken, aus Angst, den Partner oder die Freunde zu verletzen (25 Prozent). Die Haupt-Streitthemen der Deutschen sind die Kindererziehung (40 Prozent) und alltägliche Dinge wie Einkaufen oder Abwaschen (20 Prozent). Die Idee, ein Schulfach "Richtig streiten" einzuführen, gefällt jedem dritten Befragten (32 Prozent).

Die repräsentative Umfrage führte forsa vom 21. bis 25. Juni 2012 unter 1.006 Befragten im Auftrag des Magazins BRIGITTE BALANCE durch.

Quelle: Gruner+Jahr, Brigitte Balance (ots)

Anzeige: