Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Tanken so teuer wie seit vier Jahren nicht mehr: Benzin- und Dieselpreise steigen weiter an

Tanken so teuer wie seit vier Jahren nicht mehr: Benzin- und Dieselpreise steigen weiter an

Archivmeldung vom 12.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/ADAC/ADAC e.V."
Bild: "obs/ADAC/ADAC e.V."

Das Hoch an den Zapfsäulen geht weiter. Laut ADAC kletterte der Preis für einen Liter Super E 10 erstmals seit 2014 wieder auf 1,500 Euro pro Liter. Das sind 1,7 Cent mehr als noch in der Vorwoche.

Auch bei Diesel wird es im Wochenvergleich wieder teurer: Um 1,9 Cent auf 1,339 Euro stieg der Preis pro Liter im bundesweiten Durchschnitt. Auch beim Rohöl ist eine leichte Preissteigerung zu verzeichnen, diese fällt allerdings moderater aus als an den Zapfsäulen.

Gerade bei dem sehr hohen Spritpreisniveau lohnt es sich preisbewusst zu tanken. Vor allem in den Morgenstunden ist Tanken besonders teuer. Zwischen 15 und 17 Uhr sowie zwischen 19 und 22 Uhr sind nach Informationen des ADAC die Spritpreise am niedrigsten.

Quelle: ADAC (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige