Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Das Yi Jin Jing: Transformation der Muskeln und Sehnen nach der Zi Wu Men Tradition

Das Yi Jin Jing: Transformation der Muskeln und Sehnen nach der Zi Wu Men Tradition

Archivmeldung vom 27.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Buchtitel: Yi Jin Jing - Transformation der Muskeln und Sehnen nach der Zi Wu Men Tradition.
Buchtitel: Yi Jin Jing - Transformation der Muskeln und Sehnen nach der Zi Wu Men Tradition.

Das Yi Jin Jing ist eine interne Form des QiGong (NeiGong, Nei: Innen/Inneres), eine alte Praxis für eine Reihe von Körperübungen, die mit Atmung und mentaler Fokussierung verbunden sind. In der Chinesischen Sprache bedeutet "Yi" verändern," Jin" steht für die Sehnen, und "Jing" bedeutet soviel wie Methode. Es handelt sich also wörtlich um die "Methode zur Veränderung der Sehnen".

Das Zi Wu Men Yi Jin Jing wurde von Abt Yuan Tong zusammen mit den 7 wichtigsten Gründern der Zi Wu Men Schule vor fast 900 Jahren in der Provinz Shandong zunächst für die körperliche Stärkung von Kampfkünstlern entwickelt. Sechs Generationen später wurde es vom Zi Wu Men Erben, Dao Yan Chan Shi (7.Generation) für den täglichen Gebrauch in der chinesischen Bevölkerung verbreitet.

Das Leben in China war zu dieser Zeit hart und entbehrungsreich, Soldaten, Seefahrer, Bauern und Menschen, die unter harten klimatischen Einflüssen oder extremer körperlicher Arbeit litten (Gelenkschmerzen, Mangelernährung, entzündliche Leiden), wurden in Dao Yan Chan Shi's Umgebung unterwiesen, die Übungen des Yi Jin Jing auszuführen. Es wurde so zu einem wichtigen Zweig der chinesischen Gesundheitsbewegung, die bis heute Wert und Anerkennung in der Gesellschaft genießt.

Das Zi Wu Men Yi Jin Jing beinhaltet die Essenz von Sonne und Mond (Yin und Yang) und aktiviert durch das aufsteigende und absteigende Gefäß (Du Mai und Ren Mai) den körpereigenen Energiekreislauf, der dadurch die inneren Organe versorgt und unterstützt. In den Überlieferungen wird beschrieben, dass bei kontinuierlicher Praxis, die Hände warm wurden, dass der kleine Energiekreislauf nach mehreren Stunden aktiviert werden konnte, somit der Heilungs - und Stärkungsprozess beginnen konnte und dass sich nach regelmäßiger Praxis der das allgemeine Energie-Level des Übenden zu verbessern begann.

Die Praxis des Yi Jin Jing kann den ganzen Körper stärken, ihm physische und mentale Vitalität geben, die Blutzirkulation und die Immunkraft verbessern, die 12 Meridiane nähren, die Flexibilität von Muskeln und Sehnen verbessern, die Inneren Organe und das Knochenmark unterstützen, sowie das Gehirn in seiner Funktion positiv beeinflussen. Die Bewegungen sind intensiv, gleichzeitig fliessend und weich, der Geist ist friedlich. Das Yi (Absicht/Fokus) und das Li (Kraft/Stärke) sind vereint.

Die Autorin Jennifer Lee - Li Yu Hua, von chinesischer Herkunft, aufgewachsen in Singapur, kommt aus einem taoistischen Elternhaus mit tiefer Tradition. Schon in ihrer Kindheit war sie mit den verschiedenen Varianten der Chinesischen Heil-und Kampfkünste vertraut, sie lernte bei herausragenden Großmeistern der äußeren und inneren Kampf - und Heilkünste in den Bereichen KungFu, TaiChi, Liu He Ba Fa, QiGong etc.

Jennifer Lee selbst war vielfache Goldmedallien-Gewinneren und ausgezeichnete Kampfkünstlerin der Jahre 2009 und 2010. Schon immer zählten die "raren Künste" zu ihrer Passion, solche die in Gefahr geraten vergessen zu werden. Seit 10 Jahren führt sie das Zentrum für Chinesische Heil-und Kampfkünste in Potsdam-Deutschland.

Seit sie vor einiger Zeit auf einer Reise zu den Geburtsorten der Chinesischen Kampfkünste in Shandong die tiefe und geheime Tradition der Zi Wu Men-Schule entdeckte, arbeitet sie daran, die alten, verborgenen Lehrinhalte die für die verschiedensten Bereiche (Kampfkunst, Heilkunst, Energiearbeit, Massage) von der Zi Wu Men Tradition systematisiert wurden, für die Welt außerhalb Chinas zugänglich zu machen. Es ist ihr gelungen das Oberhaupt der Zi Wu Men Tradition, Großmeister Song Yi Xiang (21. Generation) davon zu überzeugen, den Schatz der lang geheim gehaltenen Praktiken des Systems der Zi Wu Men, die in China bereits Kulturerbe-Status hat, Schritt für Schritt zu veröffentlichen.

Den Anfang macht das Buch Yi Jin Jing - Transformation der Muskeln und Sehnen nach der Zi Wu Men Tradition - zum ersten mal außerhalb Chinas präsentiert - in englischer und deutscher Fassung.

Die Historisch gewachsenen Praktiken der Kampfkünste der Zi Wu Men, ihre inneren Praktiken und Rezepte zur Erhaltung der körperlichen und geistigen Gesundheit, die Zugänglichkeit und Offenheit des Großmeisters Song Yi Xiang, sowie die guten gesundheitlichen Ergebnisse mit ihren Schülern in Deutschland überzeugten Jennifer Lee und öffneten dem Projekt die Tore.

Das Yi Jin Jing der Zi Wu Men Tradition wird das erste Buch einer ganzen Reihe von Büchern sein, die sich mit den Praktiken der Traditions Schule aus der Provinz Shandong beschäftigen.

Buchveröffentlichung mit Vortrag im Zentrum für Chinesische
Heil-und Kampfkünste Deutschland, Dortustrasse 71a, 14467 Potsdamam
Freitag, den 28.3. 2014 um 19.00 Uhr
mit der Autorin, Meisterin Jennifer Lee

Quelle: Zentrum für Chinesische Heil-und Kampfkünste Deutschland, Jennifer Lee und Thomas Meewes (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: