Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Fertighäuser als neuer Trend in 2018

Fertighäuser als neuer Trend in 2018

Archivmeldung vom 30.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Minimalistisch, gemütlich und smart – mit diesen Eigenschaften wurden Wohntrends für 2018 umschrieben. Wohnraum berührt die Sinne wie kein anderer Bereich des menschlichen Lebens. Hier erholen wir uns, tanken neue Energie, verbringen unsere Freizeit und ziehen unsere Kinder groß. Selbstredend versteht es sich, dass die Erwartungen an die eigenen vier Wände entsprechend umfangreich sind.

Die gewünschten Eigenschaften findet man, hingegen anderen Annahmen, auch in Fertigteilhäuser. Das ist ein Grund, warum Fertigteilhäuser einen enormen Boom erleben. So wurde zum Beispiel der Hygge-Stil aus Dänemark in Fertighäuser als neuer Trend in 2018 aufgenommen. Hygge steht für Gemütlichkeit, symbolisiert wohlige Wärme, Naturnähe, Gesundheit, Entschleunigung und Ruhe.

Minimalistisch und nachhaltig: Fertighausstil zum wohlfühlen

Die harmonischen Eigenschaften des Hygge-Stils und die Vorzüge der Fertighäuser fügen sich hervorragend zu einem harmonischen Eigenheim zusammen, das auch ökologischen Ansprüchen gerecht wird. Denn auch beim Fertighaus wird Nachhaltigkeit immer mehr nachgefragt und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Kritische Bauherren geben sich hier schon lange nicht mehr mit Isolierfenstern und wärmegedämmten Wänden zufrieden.

Vielmehr verlangen sie nach einem Fertighaus, welches auch ökonomische und sozi-kulturelle Ansprüchen erfüllt, und zwar über die gesamte Lebensdauer. Ein durchdachtes Konzept, welches eine schonende Nutzung der Ressourcen und gleichzeitig einen hohen Wohnkomfort verspricht, dient dabei als Vorgabe. Genau hierin liegen die Stärken des Fertighauses aus Holz.

Fenster – je größer, desto besser

Heiße Sommermonate sollte man genießen. Wenn es draußen heiß wird, bietet ein gut isoliertes Haus einen angenehmen Rückzugsort. Große Fenster mit Isolierglas und Sonnenschutz bieten an heißen Sommertagen einen hervorragenden Schutz vor der Sonne. An kühlen und kurzen Tagen im Winter halten großflächige Isolierfenster zuverlässig die Kälte ab und sorgen dennoch für ausreichend Tageslicht.

Ein Haus ist aber immer nur so gut wie sein Konzept. Auch hier punktet das Fertighaus. Fenster, Türen, Wände und Heizung werden optimal aufeinander abgestimmt. Während mit der traditionellen massiven Bauweise aus Ziegel, Beton und Stein die Vorgaben für ein Niedrigenergie- oder ein Passivhaus nur mit hohen Kosten möglich ist, haben es Bauherren mit einem Holzfertighaus einfacher.

Im Fertighaustrend 2018: Holz – fest, elastisch und wärmedämmend

Fertigteilhäuser aus Holz verfügen über eine ausgezeichnete Wärmedämmung. Erreicht wird diese Eigenschaft mit einer Kombination aus Isolierung und Holzbauweise. Die Holzkonstruktion benötigt anders als bei der massiven Bauweise keine überdimensionale Dämmung. Dieser Umstand wird der hervorragenden Isoliereigenschaft von Holz zugeschrieben. Eine 34cm dicke Holzwand verfügt zum Beispiel über dieselbe thermische Isolierung wie eine 68cm dicke Wand aus Porothermziegel.

Alles aus einer Hand: Fertighäuser schlüsselfertig bestellen

Der Trend beim Fertighaus geht eindeutig in Richtung schlüsselfertiges Haus. Bei diesem wird nicht nur das Haus mit Fenstern, Dach und Türen geliefert und montiert. Auch Heiz-, Strom- und Kühlsysteme sind bereits integriert. Berücksichtigt wird dabei auch der Wunsch nach Nachhaltigkeit. Dazu werden moderne Brennwertthermen in Verbindung mit Solaranlagen und Wärmepumpen angeboten. Der Vorteil aufeinander abgestimmter Systeme liegt in der Effizienz. Das Ziel ist es hierbei, Energie zu sparen und die Umwelt zu entlasten.

Mehr Trends für die Zukunft: Smarte Technik im Fertighaus

Ökologisch nachhaltige Haustechnik muss auch bei der Bedienung modern und zukunftsorientiert sein. Sprach- und Smartphone-Steuerungen gewinnen daher an Beliebtheit. Hinzu kommen Sensoren, zum Beispiel zur Steuerung der Jalousien je nach Lichteinfall. Benötigt die Waschmaschine eine Wartung, macht sie auf sich aufmerksam. Das sind zahlreiche Fertighaus Wohntrends, die vermutlich schon bald Standard sind.

Anzeige: