Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Interview mit Die-Produkttesterin

Interview mit Die-Produkttesterin

Archivmeldung vom 19.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot von der Webseite "die-produkttesterin.eu"
Screenshot von der Webseite "die-produkttesterin.eu"

Wenn man Tanja Justus nach ihren Hobby fragt, dann wird sie antworten: Produkttesterin. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen komisch, doch wenn man sich dieses Hobby näher ansieht, dann wird sehr schnell klar, warum Tanja diesen Job als Produkttesterin liebt und keinen anderen mehr machen möchte.

Tanja Justus Bild: Tanja Justus
Tanja Justus Bild: Tanja Justus

Tanja kommt aus Bielefeld, sie ist Ehefrau, begeisterte Mutter von drei munteren Kindern und zudem zweifache Katzenmutti und Hundebesitzerin. Ein Fulltime-Job also, der wenig Zeit für private Dinge lässt. Wie die meisten anderen Mütter, möchte auch Tanja sich bei Pflegeprodukten, Mode für Kinder oder bei allem rund ums Haustier nicht nur auf die Werbung verlassen, sondern lieber selber herausfinden, was wo drin ist, und ob es sich tatsächlich lohnt, ein bestimmtes Produkt zu kaufen. Das hat sie auf die Idee gebracht, als Produkttesterin tätig zu werden.

Alle profitieren vom Produkttest

Wenn Tanja ein neues Duschgel oder ein neues Handy gründlich unter die Lupe nimmt, dann profitieren davon nicht nur sie und ihre Familie, auch die Verbraucher erfahren auf diese Weise, wie pflegend das Duschgel oder wie funktionell das neue Handy ist. Bekanntlich verspricht die Werbung viel, leider hält sie aber nicht immer alles. Wer zum Beispiel ein neues Deo ausprobieren will, das er in der Werbung gesehen hat, dann gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann das neue Deo gekauft werden, und wenn es so überhaupt nicht den Vorstellungen entspricht, dann ist das Geld weg und man hat ein Deo im Bad stehen, was nicht zu gebrauchen ist. Zum anderen kann man aber auf den Blog von Tanja klicken und nachlesen, was die Produkttesterin schreibt und sich dann für oder gegen den Kauf des Deos entscheiden.

Was ist ein Fitnessband und hält dieses neuartige Band tatsächlich das, was die Werbung verspricht? Wer es genau wissen will, der schaut bei Tanja nach und weiß dann, ob sich ein Kauf wirklich lohnt.

Bloggen und testen

Um Produkttesterin zu werden, musste Tanja nur einen Blog im Internet erstellen und dann konnte es auch schon losgehen. Auf ihrem Blog die-produkttesterin.eu hat Tanja mittlerweile eine große Auswahl an unterschiedlichen Rubriken. Die Rubrik Wohnen ist ebenso vertreten wie auch Haushalt, Elektro, Kinder, Mode und Hygiene. Eine Kategorie befasst sich mit dem Thema Erotik und auch viele Onlineshops wurden von Tanja schon getestet.

Tanja verbindet nach eigenen Angaben die Arbeit mit dem Vergnügen. Sie kann von zu Hause aus die Produkte testen, die Kinder kommen nicht zu kurz und sie bekommt immer die neusten Produkte zugeschickt, die sie dann auf Herz und Nieren testet. Die Ergebnisse ihrer Tests werden dann ausführlich auf ihrem Blog veröffentlicht und helfen vielen dabei, das Richtige einzukaufen.

Verlässliche Tipps von Tanja

Was macht Tanjas Blog so besonders? Er ist authentisch, denn Tanja nimmt ein Produkt nicht nur in Augenschein, sie testet es wirklich. Tanja hat das Deo ausprobiert und sie hat im neuen Wok auch ein chinesisches Essen zubereitet, um zu erfahren, ob es wirklich so einfach ist, in diesem Wok asiatische Köstlichkeiten zu zaubern, wie der Hersteller es in seiner Werbung behauptet. Der Wok hat den Test übrigens bestanden und kommt jetzt häufig zum Einsatz. 

Testberichte haben nicht selten ein schlechtes Image. Es stellt sich immer mal wieder heraus, dass viele selbst ernannte „Tester“ ein Produkt nie in der Hand gehalten und erst recht nicht getestet haben. Das kann natürlich nicht der Sinn eines Produkttests sein, denn schließlich möchten diejenigen, die den Test lesen, wirklich aus erster Hand erfahren, ob es sich lohnt, einen bestimmten Artikel zu kaufen.

Zum Schluss frage ich Tanja, ob sie ihre Wahl als Produkttesterin zu arbeiten, schon mal bereut hat. Tanja schüttelt lächelnd den Kopf, nein, sie hat es noch nicht bereut und freut sich auf viele neue Produkte, die sie testen kann. Ein echter Traumjob eben!

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bellen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige