Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Bloß nicht abhängen lassen: Das Abreißseil von Rameder bremst Anhänger auf Abwegen

Bloß nicht abhängen lassen: Das Abreißseil von Rameder bremst Anhänger auf Abwegen

Archivmeldung vom 20.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Abreißseil und Befestigungsschelle im Einsatz / Bild: "obs/Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH"
Abreißseil und Befestigungsschelle im Einsatz / Bild: "obs/Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH"

Oft sind es die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben. Das sogenannte Abreißseil ist dabei keine Ausnahme. Wenn sich der Anhänger unerwartet vom Kugelkopf löst, wird dadurch automatisch die Anhängerbremse ausgelöst. Wer einen Pkw mit gebremstem Anhänger nutzt, sollte nicht darauf verzichten. In zahlreichen Ländern ist die Nutzung sogar schon vorgeschrieben. Bei Rameder, Europas Marktführer für Anhängerkupplungen und Transportzubehör, ist das praktische Abreißseil auf www.kupplung.de für 6,99 EUR und die passende Sicherungsschelle für 11,99 EUR erhältlich.

In vielen europäischen Ländern ist die Nutzung eines Abreißseils bei auflaufgebremsten Anhängern mit einer bestimmten Gesamtmasse vorgeschrieben. In Deutschland ist dies bei auflaufgebremsten Anhängern mit einem Gesamtgewicht von 750 bis 3500 kg der Fall. Denn falls sich der Anhänger unbeabsichtigt vom Zugfahrzeug lösen sollte, wird automatisch die Feststellbremse angezogen und der Anhänger kommt zum Stillstand. Andere Verkehrsteilnehmer können dem Hindernis also besser ausweichen und der Anhänger verwandelt sich auch nicht in ein unkontrolliert durch die Gegend rollendes Geschoss.

Doch die Vorschriften rund um Abreißseile unterscheiden sich von Land zu Land. Zum Beispiel fordern manche Länder die Befestigung des Seils an einer Öse, statt es lose über die Anhängerkupplung zu legen. Bei ungebremsten Anhängern ist teilweise sogar die Nutzung eines Fangseils oder einer Kette vorgeschrieben. Bei Zuwiderhandlungen drohen unterschiedlich hohe Geldbußen. Insofern ist es immer empfehlenswert, die entsprechenden Vorschriften vor einer Fahrt ins Ausland, in Erfahrung zu bringen.

Weitere Informationen rund um das Abreißseil sind in einem Beitrag im Rameder-Blog zu finden. Viele nützliche Produkte rund ums Auto sind im firmeneigenen Online-Shop unter www.kupplung.de zu finden. Vorbeischauen lohnt sich.

Quelle: Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH (ots)

Anzeige: