Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte Kamera-Test: Großer Sensor wichtiger als Superzoom

Kamera-Test: Großer Sensor wichtiger als Superzoom

Archivmeldung vom 23.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sony DSC-RX10
Sony DSC-RX10

Im Kampf um Kunden überschlagen sich die Kamera-Hersteller mit Superlativen und spektakulären Zahlen. Der Superzoom der Nikon Coolpix P900 scheint mit 2.000 Millimetern Brennweite konkurrenzlos riesig. Aber ist sie deshalb besser als die Konkurrenz? COMPUTER BILD hat in der aktuellen Ausgabe 3/2016 vier Kameras getestet: Die Nikon Coolpix P900, die Canon PowerShot G3 X, die Panasonic FZ300 und die Sony DSC-RX10.

"Superzoom bedeutet nicht gleich super Note", so COMPUTER BILD-Redakteur Jan Becker. "Die Nikon-Kamera, die komplett auf Zoomstärke setzt, muss sich den anderen Testkandidaten geschlagen geben." Den Sieg holt sich das Modell RX10 von Sony: Vor allem der große Sensor, der für eine hohe Bildqualität sorgt, überzeugte die Redaktion.

Bei der Bildqualität unterscheiden sich die Kameras deutlich. Mit einer Größe von 13 x 9 Millimetern ist der Sensor bei den Modellen von Canon und Sony viermal so groß wie bei den Kameras von Nikon und Panasonic. So können die G3 X und die RX10 schärfere und detailreichere Fotos als die anderen Testkandidaten schießen. Dank großem Sensor klappt das sogar bei Dunkelheit und höheren ISO-Werten: Die Bildqualität leidet bei den Kameras von Canon und Sony erst bei ISO 3200, bei den Modellen von Panasonic und Nikon schon ab ISO 1600.

Bei der Paradedisziplin Superzoom kommt keine andere Kamera an das Nikon-Objektiv von fast 2.000 Millimetern Brennweite heran. Allerdings empfiehlt es sich bei maximaler Teleeinstellung ein Objektiv zu benutzen, da hier der Bildstabilisator schon bei heller Umgebung an seine Grenzen stößt. Panasonic und Canon begnügen sich mit kürzeren Telebrennweiten. Das Modell von Sony ist Schlusslicht mit einem gemessenen 7,7-fachen Zoom.

"Die Nikon sticht beim Zoom alle anderen Kandidaten aus. Im Gesamtranking schafft sie es aber nur auf Platz vier", so Jan Becker. "Beim Kamera-Kauf sollte man auch die Größe des Sensors im Blick haben. Sie ist für die Bildqualität entscheidend."

Das vollständigen "Kompakt-Kamera-Test´" lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 3/2016 von COMPUTER BILD, die ab 23. Januar 2016 im Zeitschriftenhandel erhältlich ist. COMPUTER BILD im Internet: www.computerbild.de

Quelle: COMPUTER BILD (ots)

Anzeige: