Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kurioses NRW: Suppenkelle ruft Kampfmittelräumdienst auf den Plan

NRW: Suppenkelle ruft Kampfmittelräumdienst auf den Plan

Archivmeldung vom 02.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

In Gummersbach hat eine Suppenkelle zum Einsatz des Kampfmittelräumdienstes geführt: Wie die örtliche Polizei mitteilte, fand eine 47-Jährige am Montagabend in ihrem Garten einen metallenes, kugelförmiges Objekt und vermutete, dass es sich um einen Sprengkörper handeln könnte.

Das Grundstück wurde daraufhin durch die Polizei abgesperrt. Der angeforderte Kampfmittelräumdienst grub das Objekt aus und stellte fest, dass es sich lediglich um eine alte Suppenkelle handelte, die vermutlich schon längere Zeit dort lag.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: