Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Kino FLY ME TO THE MOON 3D

FLY ME TO THE MOON 3D

Archivmeldung vom 01.12.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
FLY ME TO THE MOON 3D
FLY ME TO THE MOON 3D

Die Apollo-11-Mission war nicht nur ein großer Sprung für die Menschheit, sondern auch für drei junge Stubenfliegen! In “Fly me to the moon 3D” machen „Nat“, „Scooter“ und „IQ“ ihren Traum wahr und fliegen mit der legendären Apollo-11-Mission zum Mond.

Als erster abendfüllender Film, der komplett für die ausschließliche Veröffentlichung in 3D konzipiert und produziert wurde, startet „Fly me to the moon 3D“ ab 18. Dezember in den deutschen Kinos. Der 84-minütige Animationsfilm von 3D-Veteran Ben Stassen wird präsentiert von nWave Pictures und der Fantasia Film GmbH & Co. Verleih KG.

Unser Held Nat möchte seinem tollkühnen Großvater nacheifern und ein großer Abenteurer werden. Der unter Fliegen verbreiteten Ansicht, Träumer würden ziemlich schnell Opfer der Fliegenklatsche, bietet der ambitionierte Nat gerne die Stirn und schildert seinen Freunden seinen heroischen Plan: Mit der Apollo-11-Mission will er zum Mond fliegen. Obwohl IQ und Scooter zögern, finden sich die drei blinden Passagiere dennoch kurze Zeit später in den Helmen der Astronauten um Neil Armstrong wieder und warten auf den Countdown in Cape Canaveral. Die kleinen Abenteurer machen sich bereit, in ihren selbstgemachten Raumanzügen Geschichte zu schreiben.

Doch Nats Mutter und Großvater sind nicht die einzigen, die ihren Nachwuchs in einer Fernsehübertragung der Mission entdecken. Das NASA-Team informiert Armstrong über „Schmutzpartikel“ an Bord. Und das bleibt nicht das einzige Problem der Insekten im All: In der Sowjetunion wollen Fliegen mit allen Mitteln verhindern, dass amerikanische Artgenossen den Mond zuerst erreichen. Nur die hübsche russische Fliege Nadia kann unseren Astronauten helfen, denn es gibt etwas, das Nadia und Nat verbindet …“ 

Quelle: Schulze & Heyn FILM PR

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zins in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen