Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Im Gespräch: Ola Tunander - “The old and the new cold war”

Im Gespräch: Ola Tunander - “The old and the new cold war”

Archivmeldung vom 24.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: SS Video: "Im Gespräch: Ola Tunander (“The old and the new cold war”)" (https://tube4.apolut.net/w/aLZ7q5zQGZ9jtADzzXDnSy) / Eigenes Werk
Bild: SS Video: "Im Gespräch: Ola Tunander (“The old and the new cold war”)" (https://tube4.apolut.net/w/aLZ7q5zQGZ9jtADzzXDnSy) / Eigenes Werk

Dieses Interview mit Prof. Dr. Ola Tunander ist nichts weniger als ein “Bomben”-Interview. Während des Kalten Krieg bildeten sich in der angelsächsischen Politik unter der Reagan- und Thatcher-Administration verstärkt Strömungen heraus, die besagten, dass man den Kalten Krieg gegen die Sowjetunion nicht gemeinsam überleben, sondern um jeden Preis gewinnen müsse. Die tiefsitzende Neutralität von Schweden und Finnland mit der politischen Ausrichtung auf Entspannung war jedoch den US-amerikanischen und britischen Kräften ein Dorn im Auge. 1981 wendete sich aber das Blatt, als ein sowjetisches U-Boot vor der Küste Schwedens auf Grund lief, woraufhin beide skandinavischen Länder binnen kurzer Zeit ihre neutrale Haltung in Frage stellten.

Im Gespräch mit dem Journalisten Dirk Pohlmann geht Ola Tunander, emeritierter Professor vom weltweit ersten Friedensforschungsinstitut, dem „Peace Research Institute Oslo“ (PRIO) in Norwegen und langjähriger Experte für Sicherheitspolitik, auf die wahren Hintergründe der U-Boot-Affäre ein und verrät, ob es sich damals tatsächlich um ein sowjetisches U-Boot gehandelt hat.

Tunander und Pohlmann sprechen zudem darüber, wie sich in Schweden die öffentliche Wahrnehmung zum Kalten Krieg innerhalb von drei Jahren ändern konnte, warum „Whiskey on the Rocks“ nicht nur ein Getränk ist, und warum Finnland in Wirklichkeit der NATO bereits beigetreten ist und warum Schweden folgen wird, sobald der ungarische Präsident seine Zustimmung gibt.

Beitrag in englischer Sprache mit deutschem Untertitel.

Inhaltsübersicht:

  • 0:01:49 Einführung über den Kalten Krieg
  • 0:10:46 Die U-Boot-Affäre von 1981 und die Manipulation der öffentlichen Meinung in Schweden
  • 0:19:56 „Whiskey on the Rocks“: Eine erstaunliche Geschichte
  • 0:27:49 Die effizienten italienischen Mini-U-Boote
  • 0:32:16 Der Fall Olof Palme
  • 0:51:02 Wusste das schwedische Militär über die U-Boot-Affäre Bescheid?
  • 1:03:51 Der U-2-Vorfall
  • 1:30:35 Aufklärung unerwünscht
  • 1:39:05 Warum haben Schweden und Finnland heute ihre Neutralität aufgegeben?
  • 1:52:13 Spielen mit dem (nuklearen) Feuer

Quelle: apolut

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wunsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige