Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Nachrichten AUF1 vom 14. Juli 2022

Nachrichten AUF1 vom 14. Juli 2022

Archivmeldung vom 14.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Isabelle Janotka (2022) Bild: AUF1/Eigenes Werk
Isabelle Janotka (2022) Bild: AUF1/Eigenes Werk

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Isabelle Janotka.

Dies sind die Themen:

+ Österreich: Schwangere werden nicht über Risiken der Covid-Injektionen aufgeklärt + Reiner Fuellmich bei Stefan Magnet: „Die sog. Impfungen sind nicht ansatzweise wirksam“ + Deutschland: Janosch Dahmen macht Lauterbach als Corona-Panikmacher Konkurrenz + Thomas Dreyer im AUF1-Gespräch: „Die Polizei hat Blendgranaten geworfen“ + Großer Austausch: Jedes 2. Kind in der BRD unter 10 Jahren hat „Migrationshintergrund“ + Österreich: Arbeiterkammer bestätigt drastische Verteuerung bei Lebensmitteln + Fluthelfer zur Ahrtal-Katastrophe im AUF1-Gespräch: „Der Staat hat vollkommen versagt“ + Die gute Nachricht: Schildkröte nach 30 Jahren am Dachboden gefunden.

Kurzmeldungen:

+ Wirtschaftskrise: Euro-Absturz sorgt für Parität mit Dollar + US-Inflation fast schon zweistellig: Ein neuer Monat, ein neuer Negativrekord + Energiekrise: SPAR bereitet sich auf Blackout vor + Afghanische Sex-Täter dürfen mit Verständnis der Justiz rechnen + Keine russische Kohle mehr: Deutsche Bundesregierung torpediert Energieversorgung

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte russe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige